nach oben
14.08.2017

China setzt UN-Sanktionen gegen Nordkorea um - und warnt die USA

Peking (dpa) - Im sich zuspitzenden Nordkorea-Konflikt hat China einen Importstopp für einige Produkte aus dem Nachbarland verhängt. Damit setzte Peking Sanktionen der Vereinten Nationen um. Der Sicherheitsrat hatte die scharfen Maßnahmen nach dem jüngsten Test einer Langstreckenrakete verhängt. Über China laufen mehr als 80 Prozent des nordkoreanischen Außenhandels. Angesichts einer drohenden Untersuchung seiner mutmaßlich «unfairen» Handelspraktiken durch die USA warnte China Washington vor einem «Handelskrieg». Noch heute will US-Präsident Trump ein entsprechendes Memorandum unterzeichnen.