nach oben
01.11.2016

«Cumhuriyet»-Redaktion nach Festnahmen: «Wir geben nicht auf»

Istanbul (dpa) - Nach der Festnahme ihres Chefredakteurs und zahlreicher weiterer Mitarbeiter gibt sich die Redaktion der regierungskritischen türkischen Zeitung «Cumhuriyet» kämpferisch. Das Blatt erschien am Tag nach den Festnahmen mit der Schlagzeile: «Wir geben nicht auf». Neben dem roten Schriftzug «Cumhuriyet» stand in der Ausgabe von heute in Versalien und schwarz unterlegt: «Noch ein Schlag gegen die freie Presse». Das türkische Wort für «Schlag» (darbe) kann auch als «Putsch» übersetzt werden. Die Behörden hatten gestern 13 Mitarbeiter des Blattes festgenommen.