nach oben
15.08.2017

DUH: Diesel-Maßnahmen verhindern keine Fahrverbote

Berlin (dpa) - Die beim Diesel-Gipfel beschlossenen Maßnahmen wie Kaufprämien und Software-Updates werden nach Ansicht der Deutschen Umwelthilfe Fahrverbote nicht verhindern. Im kälteren Winterhalbjahr werde die Luft in den Städten damit gar nicht besser, im Sommerhalbjahr würde die Stickoxid-Belastung um weniger als fünf Prozent zurückgehen. Das sagte Umwelthilfe-Chef Jürgen Resch in Berlin. Damit die Menschen ihre Autos weiter fahren könnten, müssten Autobauer neue Bauteile einbauen, verlangte Resch.