nach oben
15.12.2016

Datendiebstahl könnte Kauf des Yahoo-Webgeschäfts kippen

New York (dpa) - Der Datendiebstahl bei Yahoo mit mehr als einer Milliarde betroffener Nutzerkonten könnte den Übernahmedeal des Internet-Pioniers mit dem Telekom-Riesen Verizon torpedieren. Verizon erwäge, den Kauf des Web-Geschäfts von Yahoo abzusagen, berichtete der Finanzdienst Bloomberg. Der Telekom-Konzern könne auch versuchen, den im Juli ausgehandelten Preis von 4,8 Milliarden Dollar zu drücken, hieß es unter Berufung auf informierte Personen. Yahoo hatte eingeräumt, dass der Firma bereits im August 2013 Informationen aus mehr als einer Milliarde Nutzerkonten gestohlen worden waren.