nach oben
23.12.2016

Deutsche Bank legt Hypotheken-Streit mit den USA bei

Frankfurt (dpa) - Die Deutsche Bank hat nach eigenen Angaben den Hypotheken-Streit mit den USA beigelegt. Die Bank teilte in der Nacht mit, sie habe sich mit dem US-Justizministerium grundsätzlich auf einen Vergleich geeinigt. In der Vereinbarung habe sich die Deutsche Bank verpflichtet, eine Zivilbuße in Höhe von 3,1 Milliarden US-Dollar zu zahlen und 4,1 Milliarden US-Dollar an Erleichterungen für Verbraucher in den USA bereitzustellen.