nach oben
23.11.2016

Deutsche Geisel in Extremistenhänden fleht auf Philippinen um Hilfe

Manila (dpa) - Der vor einem Monat von muslimischen Extremisten auf den Philippinen entführte deutsche Segler hat in einer Videobotschaft um Hilfe gefleht. Der 70-jährige wandte sich auf Geheiß eines Entführers an die Regierungen in Manila und Berlin. «Bitte bringt 500 000 Pesos auf», sagte er, wurde aber von dem Entführer korrigiert: «Fünf Millionen Pesos» - das sind umgerechnet 95 000 Euro. Der Entführer, der sich als einer der Anführer der Terrororganisation Abu Sayyaf ausgab, drohte mit der Ermordung des Mannes.