nach oben
02.09.2016

Deutsche in der Türkei vorerst wieder frei

Kiel (dpa) - Eine kurdischstämmige Deutsche, die im Türkei-Urlaub verhaftet wurde, ist nach sechs Tagen vorerst wieder auf freiem Fuß. Das verlautete aus dem Auswärtigen Amt. Das Generalkonsulat in Istanbul habe sich eingeschaltet. Die schleswig-holsteinische Linkspartei, in der die Kielerin Mitglied ist, berichtet, dass die Staatsanwaltschaft in der Türkei Einspruch gegen die Freilassung erhoben habe. Die 51-Jährige hat nach Angaben der Linkspartei und ihrer Nichte ausschließlich die deutsche Staatsbürgerschaft und ist aktiv in der kurdischen Solidaritätsbewegung.