nach oben
10.10.2016

Deutschland nur knapp großem Terroranschlag entkommen

Dresden (dpa) - Deutschland ist offenbar nur knapp einem Terroranschlag von der Dimension der verheerenden Attentate von Paris und Brüssel entgangen. Der nach dem Bombenfund von Chemnitz festgenommene Terrorverdächtige Dschaber al-Bakr steht nach ersten Ermittlungen in Verbindung zur Terrororganisation Islamischer Staat. Die sichergestellten 1,5 Kilogramm Sprengstoff sind identisch mit der Art, die IS-Terroristen in Frankreich und Belgien verwendet haben. Es gibt bisher aber keine Hinweise darauf, dass der 22-Jährige bereits ein bestimmtes Anschlagsziel ins Auge gefasst hatte.