nach oben
01.02.2017

Dieselskandal: Hohe Zahlungen von VW und Bosch an US-Kläger

San Francisco (dpa) - Bei der Bewältigung des Dieselskandals in den USA werden die Rechtskosten für VW und seinen Software-Lieferanten Bosch klarer. Beide Firmen verpflichteten sich zu hohen Zahlungen an geschädigte Dieselnutzer, wie aus Dokumenten eines US-Gerichts in San Francisco hervorgeht. Demnach erklärt sich VW zu Zahlungen in Höhe von mindestens 1,2 Milliarden Dollar für Rückkäufe, Umrüstungen und Entschädigungen für Besitzer von Dieselfahrzeugen mit 3-Liter-Motoren bereit. Damit erhöht sich die Summe, die VW für Vergleiche in Nordamerika in die Hand nimmt, auf insgesamt 24 Milliarden Dollar.