nach oben
28.02.2018

Diskussion um Grippe-Impfung

Berlin (dpa) - Zum Höhepunkt der Grippewelle in Deutschland fordert die Deutsche Stiftung Patientenschutz einen besseren Impfschutz der Bevölkerung. «Bis heute übernehmen nicht alle Krankenkassen die wichtige Vierfach-Impfung», sagte Vorstand Eugen Brysch der dpa. Ob der Vierfach-Impfstoff aber in ausreichender Menge vorhanden wäre, ist fraglich. Die Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut hatte die Vierfach-Impfung gegen Grippe erst kürzlich empfohlen. In der aktuellen Saison hilft der Dreifach-Impfstoff laut Experten nur bedingt, weil er weniger Virenstämme des Influenza-B-Typs abdeckt.