nach oben
19.12.2017

Drei Tote und mehr als 100 Verletzte bei Zugunglück in USA

Tacoma (dpa) - Bei einem schweren Zugunglück im US-Bundesstaat Washington sind drei Menschen getötet und mehr als hundert weitere verletzt worden. Die Ursache des Unglücks war zunächst weiter unklar. In US-Medien wurde darüber spekuliert, ob zu hohe Geschwindigkeit eine Rolle gespielt haben könnte. Der Zug war am Montag um kurz nach 7.30 Uhr Ortszeit nahe der Stadt Tacoma entgleist und teilweise auf eine Autobahn gestürzt. Nach neusten Angaben des Betreibers Amtrak befanden sich etwa 80 Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder an Bord.