nach oben
08.12.2016

Drei Viertel der Flüchtlinge in Deutschland erhalten Schutzstatus

Nürnberg (dpa) - Der Großteil der Flüchtlinge in Deutschland darf im Land bleiben. Von Juli bis September dieses Jahres haben drei Viertel aller Asylbewerber, über deren Anträge das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in diesem Zeitraum entschied, einen Schutzstatus bekommen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linke-Bundestagsabgeordneten Ulla Jelpke hervor. Die durchschnittliche Asyl-Verfahrensdauer lag im dritten Quartal bei 6,6 Monaten. Davor sind die Flüchtlinge allerdings im Schnitt bereits acht Monate im Land, bis sie ihren Antrag stellen können.