nach oben
21.06.2017

Drei mutmaßliche Islamisten in Madrid festgenommen

Madrid (dpa) - Die spanische Polizei hat drei mutmaßliche Dschihadisten in Madrid festgenommen. Einer von ihnen, ein Marokkaner mit Wohnsitz in der spanischen Hauptstadt, werde als «extrem gefährlich» eingestuft, teilte das Innenministerium mit. Der 32-Jährige sei fest in die Terrororganisation IS eingebunden und befinde sich in «einem fortgeschrittenen Stadium der Radikalisierung» - ähnlich wie jene Islamisten, die in Großbritannien und Frankreich Anschläge verübt hätten.