nach oben
18.08.2017

Drogenbeauftragte: Kinder suchtkranker Eltern besser betreuen

Berlin (dpa) - Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, hat eine bessere Versorgung und Betreuung der Kinder von Suchtkranken gefordert. Suchtpolitik dürfe nicht bei den Suchtkranken selbst enden. Sie müssten sich viel mehr als bisher um die Kinder suchtkranker Menschen kümmern. Das sagte sie bei der Vorstellung des Drogen- und Suchtberichts 2017. Sie hat Kinder von Suchtkranken zum Schwerpunkt des Berichts gemacht. Sie forderte Bund, Länder und Kommunen auf, flächendeckend Netzwerke mit festen Ansprechpartnern zu schaffen.