nach oben
23.06.2017

EU-Ratschef fordert stärkere Anstrengungen in der Flüchtlingskrise

Brüssel (dpa) - Ratspräsident Donald Tusk fordert mehr Anstrengungen der Europäischen Union zur Lösung der Flüchtlingskrise am Mittelmeer. «Das einzige Ergebnis, das für uns wirklich zählt, ist ein definitives Ende dieser tragischen Situation», sagte Tusk nach Ende des EU-Gipfels in Brüssel. Die EU-Länder müssten sich besser koordinieren, um Italien stärker zu unterstützen. Zuvor hatte der französische Präsident Emmanuel Macron heftige Kritik an osteuropäischen Ländern geäußert, die sich der Umverteilung von Flüchtlingen aus Italien und Griechenland in der EU verweigern.