nach oben
02.11.2016

Einbeinige Störchin hat jetzt eine Prothese

Rüdershausen (dpa) Monatelang musste Storchenweibchen Fee auf einem Bein hinken. Das ist seit heute vorbei dank einer eigens angefertigten Prothese. Der im Frühjahr im südniedersächsischen Eichsfeld geschlüpfte Vogel hatte den unteren Teil des linken Beines vermutlich bei einem Unfall verloren. Seit eine Spaziergängerin Fee, wie sie mittlerweile genannt wird, Anfang August entdeckt hat, wird die Jungstörchin in der Nabu-Vogelstation Rüdershausen aufgepäppelt. Allzu begeistert zeigte Fee sich von der Prothese allerdings nicht.