nach oben
04.02.2017

Einreisestopp ausgesetzt - Schlechte Umfragewerte für Trump

Washington (dpa) - Nach den von US-Präsident Donald Trump verfügten Einreiseverboten für viele Muslime bahnt sich ein erbitterter Gerichtsstreit an. Ein Bundesrichter in Seattle hat den Einreisestopp ausgesetzt, das Weiße Haus kündigte umgehend Widerspruch an. Trump nannte die einstweilige Verfügung «irrwitzig». Er stößt aber nach einer ganzen Reihe umstrittener Erlasse bei einer Mehrheit seiner Landsleute auf Ablehnung. Zwei Wochen nach seiner Amtsübernahme erhielt Trump die schlechtesten Umfragewerte, die je bei einem US-Präsidenten zu diesem Zeitpunkt der Amtszeit gemessen wurden.