nach oben
23.12.2017

Eltern-Nachzug lässt Flüchtlingsdebatte neu aufflammen

Berlin (dpa) - Ein Urteil zugunsten des Nachzugs der Familie eines 16-Jährigen Syrers nach Deutschland lässt die Debatte über die Flüchtlingspolitik wieder aufflammen. Das Urteil des Berliner Verwaltungsgerichts ist am Freitag überraschend rechtskräftig geworden. Außenminister Sigmar Gabriel begrüßte das Urteil. Demnach forderte das Gericht das Auswärtige Amt auf, dem Flüchtling mit einer schweren Traumatisierung aus Gründen des Kindeswohls den Nachzug von Eltern und Geschwistern zu ermöglichen. Dem Jugendlichen war nur subsidiärer, also eingeschränkter Schutz zuerkannt worden.