nach oben
20.08.2017

Ermittler prüfen IS-Hintergrund des Anschlags in Turku

Helsinki (dpa) - Nach der terroristischen Messerattacke in der finnischen Stadt Turku prüfen die Ermittler weiter, ob der festgenommene Täter in Verbindung zur IS-Miliz stand. Nach Polizeiangaben ähnelt sein Fall dem anderer islamistischer Attentäter in Europa. Unklar ist, ob der 18-Jährige Komplizen oder gar ein weitverzweigtes Terrornetzwerk hinter sich hatte. Nach einem Verdächtigen wird noch gesucht. Bei dem Angriff starben am Freitag zwei Finninnen, acht weitere Personen wurden verletzt. Der Täter wurde angeschossen. Es handelt sich um einen Asylbewerber aus Marokko.