nach oben
25.02.2017

Ermittlungen gegen Le Pen-Mitarbeiter

Paris (dpa) - Die französische Justiz hat wegen des Verdachts auf illegale Wahlkampfhilfe Ermittlungen gegen einen Mitarbeiter der Rechtspopulistin Marine Le Pen eingeleitet. Die Nachrichtenagentur AFP berichtet unter Berufung auf Justizkreise, das Verfahren gegen Frédéric Chatillon sei schon am 15. Februar eröffnet worden. Ihm wird vorgeworfen, öffentliche Gelder veruntreut zu haben. Über seine Firma soll er für die Front National überteuertes Wahlkampfmaterial verkauft und der Partei auf Umwegen einen Kredit gewährt haben.