nach oben
26.05.2019

Europawahl: Rechtsparteien legen zu

Brüssel (dpa) - Die rechtspopulistischen Parteien haben in der Europawahl deutlich zugelegt. So kamen die bisher in drei Fraktionen organisierten nationalistischen und EU-kritischen Parteien in ersten Prognosen auf insgesamt 177 der 751 Sitze im Europaparlament. Das sind 23 mehr als im bisherigen Parlament. Allerdings blieben einige der Parteien hinter ihren Erwartungen. So kam die Alternative für Deutschland laut Prognosen auf 10,6 bis 10,8 Prozent und elf Sitze. Sie blieb damit hinter dem Wert aus der Bundestagswahl 2017.