nach oben
10.12.2018

Ex-Freundin erstochen - 17-Jähriger wegen Mordes vor Gericht

Mönchengladbach (dpa) - Ein halbes Jahr nach der tödlichen Messerattacke auf eine 15-Jährige in Viersen am Niederrhein steht ab heute der Ex-Freund wegen Mordes vor Gericht. Dem 17-Jährigen wird in dem Prozess vor dem Landgericht Mönchengladbach vorgeworfen, das Mädchen heimtückisch und aus niedrigen Beweggründen erstochen zu haben. Die 15-Jährige rumänischer Herkunft hatte sich nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft wenige Tage vor der Tat von ihrem Freund getrennt. Der angeklagte Bulgare soll die Trennung nicht akzeptiert haben.