nach oben
28.03.2017

FIFA sperrt Messi wegen Beleidigung für vier Spiele

Buenos Aires (dpa) - Argentiniens Fußball-Nationalmannschaft muss für vier Spiele auf Superstar Lionel Messi verzichten. Der 29-Jährige habe beim 1:0-Sieg gegen Chile einen Schiedsrichter-Assistenten beleidigt, teilte der Fußball-Weltverband FIFA vor der Auswärtspartie Argentiniens in Bolivien mit. Die Sperre gilt bereits für das Quali-Spiel für die WM 2018 am Abend in La Paz. Der Offensivspieler fehlt seinem Team auch gegen Uruguay, Venezuela und Peru. Zusätzlich muss Messi 10 000 Schweizer Franken zahlen. Argentinien belegt vor dem Spiel in Bolivien Platz drei in der Südamerika-Gruppe.