nach oben
07.01.2017

Fahrgastverband zufrieden mit stärkerem WLAN in ICE-Zügen

Berlin (dpa) - Der Fahrgastverband Pro Bahn hält den Start des neuen WLAN-Internetzugangs in den ICE-Zügen für gelungen. «Es funktioniert ordentlich», sagte Verbandssprecher Karl-Peter Naumann der dpa. Seit 1. Januar haben auch in der zweiten Klasse alle ICE-Fahrgäste kostenlos Zugriff aufs Internet über ein lokales Funknetz. Für die Nutzer soll die Verbindung deutlich stabiler und leistungsfähiger sein als bislang. Nach Einschätzung von Pro Bahn wird das Internet-Surfen langsamer, «sobald die Züge aus dem Kern-ICE-Netz herausfahren». Immer noch ein Problem: das Telefonieren im Zug.