nach oben
20.12.2016

Feuerwehr: Zahlreiche Menschen lebensgefährlich verletzt, elf Tote

Berlin (dpa) - Bei dem Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt haben zahlreiche Menschen lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Berlins Feuerwehrchef Wilfried Gräfling sprach von 18 lebensgefährlich Verletzten. Drei von ihnen seien bis zum Morgen gestorben. Dadurch hatte sich die Zahl der Todesopfer auf dem Weinachtsmarkt auf elf erhöht. Außerdem wurde ein polnischer Lastwagenfahrer getötet. Er wurde auf dem Beifahrersitz des Lkw gefunden, der gestern Abend auf den Markt gelenkt worden war.