nach oben
13.09.2018

Fleischspieß im Kopf - US-Junge überlebt

Harrisonville (dpa) - Dass der zehnjährige Xavier noch am Leben ist, grenzt nach Ansicht seiner Ärzte an ein Wunder: Ein Fleischspieß hatte sich in den Kopf des Jungen aus dem US-Staat Missouri gebohrt, wie der «Kansas City Star» berichtete. Ereignet hatte sich das Unglück als der Junge in seinem Baumhaus spielte. Als er von Insekten attackiert wurde, stürzte er ab und landete auf dem Fleischspieß aus Metall. Dieser bohrte sich durch sein Gesicht in den Kopf. In einer riskanten Operation entfernten Ärzte in der Uniklinik von Kansas den Metallspieß aus seinem Kopf. Sie gehen davon aus, dass er kaum oder keine bleibenden Schäden davontragen werde.