nach oben
18.08.2017

Ford zahlt Millionen wegen Diskriminierungsklage

Chicago (dpa) - Der US-Autohersteller Ford hat einen millionenschweren Vergleich wegen des Vorwurfs sexueller und rassistischer Diskriminierung akzeptiert. Der Konzern zahlt den betroffenen Mitarbeitern bis zu 10,125 Millionen Dollar, wie die US-Aufsichtsbehörde EEOC mitteilte. Die Aufseher gehen davon aus, dass es in zwei Ford-Werken in Chicago zu sexuellen und rassistischen Belästigungen weiblicher und afroamerikanischer Angestellter gekommen ist.