nach oben
27.12.2016

Fortschritte bei Suche nach Opfern des Tupolew-Absturzes

Sotschi (dpa) - Vor der russischen Schwarzmeerküste suchen Taucher weiter nach den Opfern des Flugzeugabsturzes mit 92 Toten. Die Bergungsarbeiten machten nach offiziellen Angaben des Verteidigungsministeriums Fortschritte. Bis zum Abend wurden insgesamt 13 Leichen geborgen. Taucher entdeckten im Meer vor Sotschi Teile des Rumpfes und des Hecks der Maschine vom Typ Tupolew Tu-154. Das Flugzeug des russischen Verteidigungsministeriums war am Sonntag auf dem Flug nach Syrien aus ungeklärter Ursache abgestürzt. An Bord waren mehr als 60 Sänger des Alexandrow-Armeechores.