nach oben
28.03.2017

Frau des Attentäters von London: «Bin geschockt»

London (dpa) - Die Frau des Attentäters von London hat den Terroranschlag mit fünf Toten und etwa 50 Verletzten verurteilt. «Ich bin traurig und geschockt». Sie sprach den Familien der Todesopfer ihr Beileid aus und wünschte den Verletzten, dass sie sich schnell wieder erholten. Ihre Stellungnahme ließ sie über Scotland Yard verbreiten. Der Attentäter war am vergangenen Mittwoch mit einem Mietauto gezielt in Passanten auf der Westminster-Brücke gerast. Drei Menschen starben. Anschließend erstach er einen Polizisten vor dem Parlament. Der Attentäter wurde von Sicherheitskräften erschossen.