nach oben
08.02.2018

Frauen zur Prostitution gezwungen - Bizarrer Fall vor BGH

Karlsruhe (dpa) - Ein bizarrer Fall von Menschenhandel beschäftigt heute den Bundesgerichtshof in Karlsruhe: Mit einem perfiden System von Abhängigkeit, Ausbeutung und Misshandlungen soll ein Kölner mit Hilfe eines Komplizen vier Frauen zur Prostitution gezwungen haben. Er inszenierte sich dabei laut Anklage als «Gesandter» und «Heiliger». Das Düsseldorfer Landgericht verurteilte ihn dafür im November 2016 wegen schweren Menschenhandels und Zuhälterei zu zehn Jahren Haft, seinen Komplizen zu acht Jahren. Dagegen haben sowohl die Angeklagten als auch die Staatsanwaltschaft Revision eingelegt.