nach oben
30.12.2016

Führende deutsche Mitglieder der Colonia Dignidad verurteilt

Santiago de Chile (dpa) - Chiles Oberster Gerichtshof hat in letzter Instanz drei Deutsche wegen ihrer Führungsrolle in der berüchtigten früheren Siedlung Colonia Dignidad verurteilt. Sie hätten sich der Bildung einer kriminellen Vereinigung schuldig gemacht. Das Gericht erhöhte deshalb das zuvor von einem Berufungsgericht festgelegte Strafmaß für Kurt Schnellenkamp, Gerhard Mücke und Karl van den Berg um je ein Jahr auf nun fünf Jahre. In der heute «Villa Baviera» genannten Anlage kam es ab 1961 zu systematischem Kindesmissbrauch. Der BND wusste seit 1966 von «KZ-ähnlichen» Methoden.