nach oben
06.01.2017

Fünf Tote nach Schüssen auf Flughafen in Fort Lauderdale

Fort Lauderdale (dpa) - Auf dem Flughafen der Stadt Fort Lauderdale in Florida sind mindestens fünf Menschen erschossen worden. Acht weitere wurden verletzt. Ein Verdächtiger ist in Haft. Die Polizei geht unbestätigten Hinweisen nach, es seien nach der Festnahme weitere Kugeln abgefeuert worden. Nach ersten Ermittlungen habe es jedoch keine weiteren Schüsse gegeben, sagte Sheriff Scott Israel. Bei dem Schützen handelt es sich nach Angaben von Floridas Senator Bill Nelson um einen 26 Jahre alten Mann. Er soll einen Ausweis der Streitkräfte bei sich getragen haben.