nach oben
06.02.2017

Fünf Verletzte bei Feuer in Flüchtlingsunterkunft

Bad Homburg (dpa) - Bei einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft im hessischen Bad Homburg sind fünf Bewohner verletzt worden. Das Feuer war am späten Abend in einem Zimmer im ersten Stock des Gebäudes ausgebrochen. Die 83 Bewohner wurden zum Teil mit Leitern und Sprungkissen aus dem brennenden Haus gerettet. Ein Mensch verletzte sich schwer am Kopf, als er beim Sprung die Matte verfehlte. Vier weitere kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Der Rest musste über Nacht in einer Turnhalle untergebracht werden.