nach oben
03.12.2016

Fußball-Tragödie: Chapecó nimmt Abschied

Chapecó (dpa) - Eine ganze Stadt trauert: Die Särge mit den Leichen der bei dem Flugzeugabsturz in Kolumbien getöteten Fußballspieler sind im brasilianischen Chapecó eingetroffen. Zwei Transportflugzeuge der Luftwaffe landeten mit insgesamt 50 Särgen auf dem Flughafen der 200 000-Einwohner-Stadt. Auch Brasiliens Präsident Michel Temer war am Flughafen, um den Opfern der Tragödie die letzte Ehre zu erweisen. Vom Flughafen sollten die Särge zur Arena Condá gebracht werden, wo 19 000 Zuschauer auf den Rängen der Trauerfeier beiwohnen können.