nach oben
24.11.2017

Fußballer Robinho wegen Vergewaltigung verurteilt

Rom (dpa) - Der frühere brasilianische Nationalspieler Robinho ist wegen des Vorwurfs der Gruppenvergewaltigung in Italien zu neun Jahren Haft verurteilt worden. Der Ex-Spieler vom AC Mailand habe 2013 zusammen mit fünf anderen eine Frau in einer Disco vergewaltigt, urteilte ein Gericht in Mailand der Nachrichtenagentur Ansa zufolge. Vor der Vergewaltigung sollen sie die Frau betrunken gemacht haben. Robinho wies die Vorwürfe auf seiner Instagram-Seite zurück. Sein Verteidiger will die Verurteilung anfechten.