nach oben
12.05.2018

G20-Randale: Fahndung in 15 Ländern Europas

Berlin (dpa) - Die Polizei hat wegen der schweren Ausschreitungen beim G20-Gipfel in Hamburg zu 24 mutmaßlichen Randalierern eine europaweite Fahndung eingeleitet. Das berichten die Zeitungen der Funke Mediengruppe. Das Bundeskriminalamt habe eine Fahndungsliste mit Bildern von bisher unbekannten Personen an die durch das LKA Hamburg ausgewählten europäischen Staaten übersandt, heißt es demnach in einer Antwort des Bundesinnenministeriums an die Linksfraktion. Mit der «Bitte um Identifizierung» der Tatverdächtigen ging die Fahndungsliste an 15 ausländische Dienststellen.