nach oben
19.08.2017

Gabriel besucht verletzte Deutsche in Barcelona

Barcelona (dpa) - Die Ermittler in Spanien vermuten hinter dem Anschlag in Barcelona und den anderen Taten eine Islamisten-Zelle. Der Mann, der den Transporter in Barcelona in die Menge gefahren haben soll, ist Medienberichten zufolge tot. Mindestens 13 Menschen kamen ums Leben. Unter den mehr als 120 Verletzten sind auch Deutsche. Außenminister Sigmar Gabriel besuchte sie im Krankenhaus. Zwei Frauen aus Deutschland schweben in Lebensgefahr. Gabriel will am Tatort heute Blumen niederlegen.