nach oben
07.11.2017

Gabriel fordert mehr Hilfe für Krisenregionen

Berlin (dpa) - Außenminister Sigmar Gabriel hat die internationale Gemeinschaft dazu aufgerufen, die Nothilfe für Menschen in Krisenregionen deutlich zu erhöhen. «Weniger als die Hälfte der Mittel, die gebraucht werden, um Menschen mit dem Nötigsten zu versorgen, stehen zur Verfügung», sagte der SPD-Politiker. Besonders ernst sei die Lage in Afrika, in Syrien und vor allem im Jemen. Im Jemen seien drei Viertel der Bevölkerung - etwa 20 Millionen Menschen - auf humanitäre Hilfe angewiesen. Die UN würden den Bedarf der Hilfsmittel dort auf mehr als eine Milliarde US-Dollar schätzen.