nach oben
29.08.2017

Gabriel zu Nordkorea: brachiale Verletzung des Völkerrechts

Washington (dpa) - Nach dem neuen nordkoreanischen Raketentest hat Bundesaußenminister Sigmar Gabriel eine «rigorose» Umsetzung der beschlossenen Wirtschaftssanktionen gegen das ostasiatische Land gefordert. Er sei bestürzt, «in welch brachialer Weise» geltendes Völkerrecht verletze und Sicherheit und Frieden der Menschen in seiner unmittelbaren Nachbarschaft schonungslos aufs Spiel setze, sagte Gabriel bei seinem Besuch in Washington. Nordkorea hatte unangekündigt eine Rakete von großer Reichweite über Japan hinweg in Richtung offenes Meer abgefeuert.