nach oben
24.02.2017

Gefeuerter Leicester-Trainer: «Mein Traum ist gestorben»

Leicester (dpa) - Einen Tag nach seinem Aus beim englischen Fußball-Meister Leicester City hat sich Trainer Claudio Ranieri geäußert. «Gestern ist mein Traum gestorben», teilte er in einer ersten Stellungnahme mit. «Nach der Euphorie der letzten Saison und der Meisterschaft habe ich nur davon geträumt, in Leicester zu bleiben. Leider sollte es nicht sein.» Die Clubbesitzer hatten den 65-Jährigen nach der Champions-League-Niederlage in Sevilla von seinem Posten entbunden. Grund für die Trennung war der Sturz in der Premier League auf Platz 17, nur einen Punkt von den Abstiegsrängen entfernt.