nach oben
18.08.2018

Genua: Betreiber bestreitet Schuld an Brückeneinsturz

Rom (dpa) - Die private Betreibergesellschaft Autostrade per l'Italia weist die Verantwortung für den verheerenden Brückeneinsturz in Genua von sich. «Wir denken nicht, dass die Voraussetzungen vorliegen, Verantwortung für ein Ereignis zu übernehmen, dessen Ursache zunächst noch ermittelt werden muss», sagte Hauptgeschäftsführer Giovanni Castellucci auf einer Pressekonferenz. Bei dem Unglück waren nach neuesten Erkenntnissen 43 Menschen gestorben. Castellucci versprach den Opferfamilien und den Menschen zu helfen, die infolge des Unglücks ihre Häuser verlassen mussten.