nach oben
02.02.2017

Gewerkschaften weiten Warnstreiks im öffentlichen Dienst aus

Berlin (dpa) - Eltern und Schüler in mehreren Bundesländern müssen weiter mit Einschränkungen des Schulunterrichts rechnen. Die Gewerkschaften wollen im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes der Länder heute ihre Warnstreiks und Proteste fortsetzen. Zudem sollen die Aktionen auf weitere Landeseinrichtungen ausgeweitet werden. So soll es erstmals in Schleswig-Holstein zu Warnstreiks kommen. Die Gewerkschaft Verdi rief dazu die 1400 Beschäftigten des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr auf.