nach oben
16.08.2017

Gewitter treffen Norden und Süden - Ast verletzt Radler

Hamburg (dpa) - Starke Gewitter haben sich am Abend über dem Norden und Süden Deutschlands entladen. In Hamburg und Bremen hatte die Feuerwehr viel zu tun. Das Wasser stand dort in Kellern und auf Straßen. Allein in einer einzigen Bremer Straße gab es 35 Einsätze. Nach Hagel und Starkregen standen in der bayerischen Gemeinde Otting rund 80 Haushalte bis zu einem Meter hoch unter Wasser. Dutzende Keller wurden ausgepumpt. In Nürtingen in Baden-Württemberg wurde ein 14 Jahre alter Radfahrer von einem herabfallenden Ast getroffen und schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte.