nach oben
30.09.2017

Haftbefehl gegen mutmaßlichen Erpresser ergangen

Konstanz (dpa) - Gegen den mutmaßlichen Erpresser im Fall der vergifteten Babynahrung ist Haftbefehl erlassen worden. Das sagte ein Sprecher der Polizei in Konstanz. Am Nachmittag hatte ein Ermittlungsrichter den Verdächtigen verhört. Der 53-Jährige aus dem Kreis Tübingen soll versucht haben, einen Millionenbetrag zu erpressen. Er war gestern Nachmittag im Raum Tübingen festgenommen worden.