nach oben
03.01.2017

Harte Kritik an de Maizières Rütteln an Sicherheitsstruktur

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat mit seinem Vorstoß für eine Beschneidung der Länder-Befugnisse in Fragen der inneren Sicherheit scharfe Kritik ausgelöst. Eine derartige Debatte zum jetzigen Zeitpunkt lenke nur von den eigentlichen Problemen und Herausforderungen zur raschen Bekämpfung des Terrorismus ab, sagte Bayerns Landesinnenminister Joachim Herrmann der dpa. Auch Hessen und Nordrhein-Wesfalen lehnten die Vorschläge de Maizières ab. De Maizière hat in der «FAZ» angesichts der Terrorgefahr deutlich mehr Kompetenzen für den Bund in der inneren Sicherheit vorgeschlagen.