nach oben
21.12.2016

Haseloff: «Wir befinden uns nicht im Krieg»

Halle (dpa) - Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff hat nach dem Anschlag von Berlin davor gewarnt, sich Ängsten hinzugeben. «Ich hoffe, wir behalten in Deutschland die Nerven», sagte der CDU-Politiker der «Mitteldeutschen Zeitung». Das Thema werde aber sehr stark instrumentalisierbar sein, gerade angesichts der Wahlkämpfe im kommenden Jahr. Die Strategie der Terroristen sei es, solche Ängste zu schüren und die Gesellschaft zu destabilisieren. «Das dürfen wir nicht zulassen», sagte Haseloff weiter.