nach oben
22.05.2017

Historischer Besuch: Trump an der Klagemauer

Jerusalem (dpa) - Donald Trump hat als erster amtierender US-Präsident die für Juden heilige Klagemauer in Jerusalem besucht. Fernsehbilder zeigten ihn in Begleitung jüdischer Geistlicher. Er ging dann alleine an die Mauer und legte eine Hand an sie. Trump trug eine Kippa, eine jüdische Kopfbedeckung. Er steckte auch einen Bittzettel in die Wand. Um diesen Besuch mit großer Symbolkraft hatte es einiges Hin und Her gegeben. Der Besuch wurde als privat deklariert, damit Israel ihn nicht als Zeichen für seinen Anspruch auf ganz Jerusalem als seine unteilbare Hauptstadt werten kann.