nach oben
25.02.2018

Hörmann zur IOC-Entscheidung: «Ausrufezeichen an den Weltsport»

Pyeongchang (dpa) - Für den DOSB sendet die IOC-Entscheidung, die Suspendierung Russlands nicht vor der Schlussfeier der Olympischen Winterspiele heute in Pyeongchang aufzuheben, ein «Ausrufezeichen an den Weltsport». Das russische Team stehe somit unter Zugzwang, «die dringend notwendigen Veränderungen auf den Weg zu bringen», sagte Alfons Hörmann, der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes. Das Exekutivkomitee des Internationalen Olympischen Komitees hatte entschieden, die Wiederaufnahme des Nationalen Olympischen Komitees Russlands auf nach den Spielen zu verschieben. Die zwei russischen Dopingfälle gaben für diesen Beschluss mit den Ausschlag.