nach oben
02.06.2019

ICE-Strecke Berlin-Hamburg nach tödlichem Unfall gesperrt

Weisen (dpa) - Nach einem tödlichen Unfall hat die Bundespolizei am Abend die ICE-Strecke zwischen Hamburg und Berlin vorübergehend gesperrt. Ein Mann hatte in der Gemeinde Weisen die Gleise überquert und war dabei von einem Zug erfasst worden. Er verstarb noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen. An der Stelle war früher ein Bahnübergang, der mittlerweile aber außer Betrieb ist. Anwohner nutzen die Stelle aber weiter, um die Gleise zu überqueren.