nach oben
03.11.2017

IS nennt Todesfahrer von New York «Soldaten des Kalifats»

New York (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat hat die tödliche Attacke eines 29-Jährigen auf Radfahrer und Fußgänger in New York für sich beansprucht und den Attentäter als «Soldaten des Kalifats» gefeiert. Das berichtete die auf Überwachung von Islamisten-Seiten spezialisierte Site Intelligence Group. Der aus Usbekistan stammende Mann war an Halloween mit einem Kleinlaster in Manhattan in Radfahrer und Fußgänger gerast und hatte dabei acht Menschen getötet und elf weitere verletzt. Bei seiner Vernehmung hatte er nach Polizeiangaben zugegeben, dass er sich von IS-Videos habe inspirieren lassen.